Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

oder wenn der Kiefer knackt!

Nicht nur Kieferknacken, sondern eine ganze Palette krankhafter Veränderungen sind auf Funktionsstörungen im Kiefergelenksbereich zurückzuführen. Kiefergelenksbeschwerden, Knackgeräusche, eingeschränke Kieferbewegungen, Muskulaturverspannungen, Migräne, Tinnitus und viele andere Beschwerden können damit in Zusammenhang gebracht werden.

Die Aufgabe der Funktionsanalyse ist es, Abweichungen von der Normfunktion im gesamten System von Oberkiefer und Unterkiefer zu diagnostizieren und deren Ursachen festzustellen. Berücksichtigt werden die funktionelle Einheit von Ober- und Unterkiefer mit den Zahnreihen, dem Zahnhalteapparat, den Kiefergelenken, der Kaumuskulatur mit dem angrenzenden Muskelsystem, den Speicheldrüsen sowie der Versorgung von Gefäßen und Nerven. Das Spektrum der Funktionsanalyse wird durch die individuelle Symptomatik bestimmt. Das Hauptaugenmerk wird in der Funktionsanalyse auf die oben genannten Elemente des Kausystems gelegt.

Die Funktionsanalyse ist eine innovatives Behandlungskonzept der Befunderhebung, Planung und Therapiekontrolle, bei der sehr präzise Werte über die Lage der Kiefer im Schädel, über die Bewegung der Kiefergelenke und die Zahnstellung zueinander erhoben werden. Diese Werte optimieren so den angestrebten Behandlungserfolg.
Durch die diagnostizierten Gegebenheiten kann Belastungsschäden entgegengewirkt werden.

In vielen Fällen kann mit Aufbisshilfen oder Okklusionsschienen Abhilfe geschaffen werden.

Beispiele für die zahnmedizinische Indikation der Funktionsanalyse sind:

  • Restaurative Maßnahmen: z.B. Kronen, Brücken, Prothesen u.a.
  • Kiefergelenkbeschwerden: z.B. Schmerzen bei der Mundöffnung, eingeschränkte Mundöffnung, Knack- oder Reibgeräusche
  • Kopfschmerzen
  • Verspannungen, u.v.m.

Sollten Sie unter einem oder mehreren der genannten Symptome leiden oder das Gefühl haben, die Funktionsanalyse sei aus einem anderen, nicht erwähnten Grund anzudenken, so vereinbaren Sie bitte einen Termin oder sprechen Sie es während der Behandlung an und wir werden sie dahingehend beraten.

…denn wir möchten, dass Sie sich wohlfühlen.

Dr. Simon – Zahnarzt Berlin

Schreibe einen Kommentar